Regenwasserkanal wiederüberfordert: In Borstel steht das Wasser auf der Straße / Priemer: "Bürger haben recht"

Entlang der Aue: Orkan legtüber 50 Bäume flach

Auetal (rnk). Einen recht freien Blick von der Rolfshäger "Reihe" auf die Bernser Landwehr haben die dortigen Anwohner seit vorgestern Abend: "Kyrill" hat zwischen dem Bernser Eisenhammer und Borstel reiche Beute eingefahren, über 50 große Bäume liegen entwurzelt in und entlang der Aue. Heinrich Helper hat gestern mit den Mitarbeitern seiner Firma im Auftrag des Unterhaltungsverbandes Bückeburg mit den Aufräumarbeiten begonnen. Auf der Nordseite der Aue werden sich die Aufräumarbeiten verzögern: Größere Teile der dortigen Felder können nicht befahren werden, weil dort das Wasser den Boden aufgeweicht hat.

Zwischen Borstel und dem Bernser Eisenhammer hat sich die Silhou


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt