weather-image
25°
Den Ausweis braucht, wer ein Haus vermieten, verpachten oder verkaufen will

Energieausweis: Die "Luxusversion" kann bis zu 1000 Euro kosten

Rinteln (wm). Wer ein Haus besitzt, braucht seit Oktober vorigen Jahres einen Energieausweis - bisher hat der Gesetzgeber so ein Dokument nur für Neubauten gefordert. Und weil in Deutschland immer alles etwas komplizierter ist, gibt es einen "bedarfsorientierten" und einen "verbrauchsorientieren" Energieausweis. Was beide unterscheidet, ist vor allem der Preis: Den "verbrauchsorientierten", den Ausweis "light" gewissermaßen, kann man sich zur Not für 29 Euro im Internet herunterladen, beim "bedarfsorientierten" Ausweis, der "Luxusversion" wird das Gebäude vermessen und beurteilt. Da kommen je nach Gebäudegöße zwischen 200 bis 1000 Euro zusammen.

Egbert Bastert


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt