×

Endlich wieder ins Wisentgehege

Was lief gut und was lief schief in dieser Woche? Unser „Top und Flop“.

Top: 142 Tage lang war das Wisentgehege wegen des Lockdowns geschlossen. In dieser Woche durfte es erstmals wieder öffnen – und einen schöneren Neustart hätte sich Thomas Hennig, der Leiter des Wildparks, nicht vorstellen können.

Flop: Wie sollen Kinder, die weder lesen noch schreiben können, dem Unterricht folgen können? Genau diese Frage stellt sich jetzt Mechthild Clemens. Sie betreut an der IGS in Springe die Sprachlernklassen, in denen geflüchtete Kinder deutsch lernen. Doch jetzt sollen die Gruppen abgeschafft werden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt