×

Endlich mehr Sonne

Von Reinhard Zakrzewski

Sturmtief „Andreas“ über Jütland lässt die Fahnen in unserer Weserregion weiterhin flattern. Doch heute bei viel Sonnenschein und nur noch wenigen Schauern am Nachmittag. Allerdings bleiben die Höchstwerte – von der Sonne weitgehend unberührt – wieder bei 18 Grad hängen. In der Nacht wechseln Sterne und Wolken einander ab und das Thermometer rutscht auf 12 Grad ab. Tagsüber weht ein frischer bis starker, in Böen vereinzelt auch wieder stürmischer Südwest- bis Westwind. Die Aussichten: Morgen noch wenig Änderung.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: stark bewölkt, kräftiger Gewitterregen, Temperaturen von 17 bis 27 Grad.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt