weather-image

Eldagsen: Mann stürzt vom Balkon

Nach einem Balkonsturz in Eldagsen am Mittwoch ermittelt die Polizei: Warum fiel ein Mann in die Tiefe?

Foto: dpa
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

ELDAGSEN. Dramatischer Vorfall in Eldagsen: Nach Angaben der Polizei ist am Mittwochmittag ein 57 Jahre alter Mann vom Balkon in der dritten Etage eines Wohnhauses an der Triftstraße gestürzt. Er landete auf dem Boden und erlitt schwere Verletzungen. Momentan liegt er unter anderem mit Knochenbrüchen im Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Um 12.08 Uhr hatte am Mittwoch eine Anwohnerin im gleichen Haus den Aufprall des Körpers gehört und danach sofort den Notruf gewählt. Rettungskräfte und Polizei fuhren nach Eldagsen, wo sie sich um den Verletzten kümmerten.

In der zum Balkon gehörenden Wohnung trafen die Beamten dann drei weitere Personen an. Augenzeugen berichteten, die Männer seien vor Ort festgenommen worden. Auf Anfrage bestätigte Kripo-Chef Hartmut Retzlaff diese NDZ-Informationen. Es sei zunächst darum gegangen, die Rolle dieser drei Personen beim Sturz des Vierten zu ermitteln.

Das Opfer selbst allerdings spricht in ersten Aussagen nicht von einer möglichen Straftat – sondern von einem Unfall: Er habe versucht, von außen in die betreffende Wohnung zu gelangen und sei beim Klettern an dem Balkon abgestürzt.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei sollten nun zeigen, was tatsächlich passiert ist, so Retzlaff.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt