weather-image
TSV Bückeberge zu Gast bei Verfolger TV Neuenkirchen

Eintracht sinnt auf Revanche

Frauenfußball (pm). "Konstanz und Konzentration werden diese Saison in der Bezirksliga entscheiden", wiederholt Uwe Kranz immer wieder gebetsmühlenartig, wenn es um den Titelkampf in der Staffel seines TSV Eintracht Bückeberge geht. Einmal gingen seinem Team in der laufenden Saison diese beiden Attribute völlig ab - bei der 1:4-Heimpleite gegen den TV Neuenkirchen, der einzigen Hinrundenniederlage und dem bislang einzigen Punktverlustauf eigenem Platz.

"Einige Spielerinnen hatten die Partie damals schon vorab gewonnen und standen völlig neben sich", erinnert sich der Coach. "Jetzt haben wir die Chance, uns als Team die Punkte zurückzuholen." Doch es ist nicht nur das pure Sinnen nach Revanche, das den Tabellenführer antreibt. Der TVN hat sich auch klammheimlich zur dritten Macht in der Liga gemausert und liegt mit nur fünf Punkten Rückstand beinahe in Reichweite. Ein Sieg in Neuenkirchen würde diese Gefahr vorerst beseitigen. Neues Selbstvertrauen für die Offensive holte sich der TSV in einem Kurzvergleich mit dem allerdings dezimierten Bezirksoberligist ASC Pollhagen-Nordsehl, der in 60 Minuten mit 4:0 bezwungen wurde. Neben Kathrin Mathiesen, die die verletzte Ardiana Syla ersetzen soll, sollen aus der Reserve auch Karina Kasseck und TabeaSieling in Neuenkirchen eine Chance erhalten. Den Verlust der Tabellenspitze werden allerdings auch diese Spielerinnen kaum verhindern können. Denn während der TSV mit einem knappen Sieg beim TVN zufrieden wäre, stehen für den punktgleichen Zweiten 1. FFC Hannover bei Kellerkind TSV Martfeld die Zeichen auf Kantersieg, der im Normalfall ausreichen könnte, um den Zwei-Tore-Vorsprung der Eintracht in der Tabelle mehr als einzuholen. Anstoß: Sonnabend, 17 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt