×
TSV Exten beim TuS Rehren A.O.

Eintracht in der Favoritenrolle

Kreisliga (seb). Im Top-Spiel empfängt der TuS Rehren A.O. den Tabellenzweiten TSV Eintracht Exten. In der Hinrunde war es noch ein Match auf Augenhöhe, doch nun haben sich die Vorzeichen geändert. Der TuS verlor wichtige Spieler und damit viel Potenzial, die Eintracht kann wieder auf Andreas Kramer und Matthias Appel zurückgreifen und hat dadurch viel an Offensivpower gewonnen.

TuS-Trainer Mirco Undeutsch hat eine einfache Erfolgsformel parat: "Wir müssen lange die Null halten, die Zweikämpfe annehmen und dagegenhalten, denn im Angriff sind wir immer für eine Bude gut." Ob die Partie angepfiffen wird ist offen. "Wir haben Dienstagabend den Platz umgepflügt. Pünktlich zum Anpfiff fing es an zu regnen", erklärt Undeutsch. Der TSV Exten hat in der Rückrunde das Toreschießen entdeckt, deklassierte den MTV Rehren mit 6:3. "Mit einer sicheren Führung im Rücken, haben wir die Defensive vernachlässigt. Das darf uns beim TuS Rehren A.O. nicht passieren", bemängelt Trainer Bernd Riesner. Der Eintracht-Coach hofft, sich die richtige Taktik überlegt zu haben: "Der TuS hat Probleme im Abwehrbereich. Da wollen wir den Hebel ansetzen und Druck ausüben." Großer Pechvogel beim Tabellenzweiten bleibt Ruzmir Mehic. Der Mittelfeldstratege kam nach langer Verletzungspause in der Reserve wieder zum Einsatz und brach sich nach einem Foulspiel den Mittelfuß.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt