weather-image
Bis das Grafengeschlecht die Marienfigur entfernen ließ / Was Stiftsbesucher heute alles erfahren

Einst war die Stadt ein begehrter Wallfahrtsort

Obernkirchen. Wer in dieser Zeit etwas vom Obernkirchener Stift hört, der verbindet damit in erster Linie den Festsaal mit der Vielzahl kultureller Angebote bis hin zu der Vortragsserie des "Treff im Stift" und natürlich auch die Kirche St. Marien mit ihren beiden weithin sichtbaren Turmhauben. Die eigentliche Historie des Stiftes ist im Laufe der Zeit etwas in den Hintergrund getreten. Aber es gibt die Möglichkeit, sich dieses Wissen zu beschaffen oder aufzufrischen. Zum Beispiel durch die Teilnahme an einer Führung, wie sie von April bis Oktober jeden Mittwoch und Sonnabend um 15.30 Uhr beginnt.

Auch im Innenhof des Stifts zieht jetzt der Frühling ein und sor

Autor:

Siegfried Klein


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt