weather-image
12°
DLRG Bodenwerder übt in der flachen Weser

Einsatz beim Lichterfest

BODENWERDER. Die Mitglieder der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG sind derzeit an Badeseen, Flüssen sowie an Nord- und Ostsee nicht nur gern gesehene Helfer, sondern auch Retter in Notlagen.

Direkt in die Weser wurde der Rettungsball geworfen. FOTO: BOR
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter

Auch an der Weser treffen sich die Mitglieder des Ortsvereins Bodenwerder regelmäßig, um Rettungsabläufe zu üben und zu optimieren. Grund genug für den Einsatzleiter, Andreas Winter und die Ausbildungsleiterin Tamara Tegtmeier, nicht nur im Schwimmbad, sondern auch direkt in der Weser, sprich im fließenden Gewässer, zu üben. Mit Rettungsleinen, Rettungsboards oder einfach per Hand vom Boot aus können die ausgebildeten Rettungsschwimmer einen Ertrinkenden Hilfe leisten.

Für die aktiven Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Bodenwerder wird die Weser am Samstag, dem Tag des 66. Lichterfestes, wieder zu einem vollen Einsatztag. Neben der ständigen Absicherung der Wasserskiläufer und Jetskifahrer gehören auch wieder die Fackelschwimmer zum abendlichen Programmpunkt.

„Auch wenn wir vermutlich aufgrund des niedrigen Wasserpegels in der Strommitte stehen können, dürfen nur ausgebildete Schwimmer am Fackelschwimmen teilnehmen“, meint Andreas Winter. Unterstützung bekommen sie von benachbarten DLRG-Ortsvereinen. Bis es allerdings soweit ist, werden einige speziell ausgebildete Mitglieder des Ortvereins Bodenwerder an der Ostsee eine mehrwöchige Strandwache beim Wasserrettungsdienst Küste hinter sich gebracht haben.

Mit der Hebelwirkung kann Marion Sienk (li.) Andreas Winter auf das Surfbrett ziehen. FOTO: BOR
  • Mit der Hebelwirkung kann Marion Sienk (li.) Andreas Winter auf das Surfbrett ziehen. FOTO: BOR


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt