weather-image
17°
Gomel-Hilfe: Es fehlt an Gasteltern / Organisator Hans Chélard befürchtet Ende der Aktion

Einmal noch helfen - und dann nie wieder?

Auetal (rnk). Noch einmal wird der Focus der Welt in gut drei Monaten auf die Region gerichtet, noch einmal werden die Mahnungen und Warnungen ausgesprochen, Hilfeleistungen und Unterstützung versprochen und dann, so befürchten Experten, wird die Welt Tschernobyl vergessen. Auch Hans Chélard, Organisator der Gomel-Hilfe des Auetals, hegt ähnliche Befürchtungen: Ob es die Auetaler Hilfe im nächsten Jahr noch gibt, steht in den Sternen.

In eine ungewisse Zukunft gehen die Kinder in der verstrahlten w


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt