×
Unterwegs kostenlos fernsehen mit der App von „Magine TV“

Einfach weitergucken

Weserbergland. Gerade gestern war es wieder so weit. Der Nachmittag war dafür bestimmt, sich gemütlich auf dem Sofa einzuigeln und die Lieblingssendung im Fernsehen zu schauen. Aber der Blick auf die Uhr machte unmissverständlich klar: Es wird höchste Zeit sich auf den Weg zu machen. Spontaner Termin mit der besten Freundin – keine Chance abzusagen. Wie schön wäre es da, trotzdem nichts von der Sendung im TV zu verpassen und einfach unterwegs weitergucken zu können. Und genau das geht jetzt auch in Deutschland! Der schwedische TV-Service „Magine TV“ ermöglicht seinen Nutzern mit der 2010 entwickelten App sozusagen Fernsehen zu sehen, ohne dafür einen Fernseher nutzen zu müssen.

Autor:

VON Sophie Sommer

Der Slogan „Einfach weitergucken“ verdeutlicht die Idee, die hinter der App steht: Fernsehen wann und wo man will. Über 60 Fernsehsender, inklusive öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen, kann man auf Smartphone, Tablet, Computer oder Smart-TV empfangen. Dazu benötigt wird lediglich eine Internetverbindung. So erhält man dann unter anderem Zugriff auf ARD, ZDF, PRO 7, SAT. 1 und RTL, wie auch auf viele internationale TV-Sender. Während der Fußball-WM konnte man so auch die Spiele einfach am Smartphone genießen.

Um Zugang zu den Programmen zu haben, muss man sich als Nutzer bei „Magine-TV“ registrieren. Hierbei kann man sich entweder über einen Facebook-, Twitter- und Google-Account einwählen oder sich ganz einfach ein neues Konto bei „Magine“ erstellen. Mit Erlaubnis der Eltern können Jugendliche ab 16 Jahren die App downloaden und sich anmelden. Anschließend kann man aus drei Servicekategorien wählen: der „Free, Access oder Pay Version“.

Der Programminhalt des kostenlosen „Free Services“ wird von „Magine-TV“ festgelegt. Ändert sich dieser, wird man als Nutzer per E-Mail informiert. Für knapp fünf Euro im Monat kann man noch Sender speziell für Kinder dazu buchen. Entscheidet man sich für die „Acces Version“, hat man zusätzlichen Zugang zu vielen TV-Kanälen, deren Programme verschlüsselt sind. Hierbei fällt monatlich eine technische Zugangsgebühr an, die die Kosten der Entschlüsselung deckt.

Wer sich ein personalisiertes TV-Paket aus allen TV-Kanälen erstellen möchte, sollte Gebrauch von der „Pay-Version“ machen. Um zu garantieren, dass man sich für den richtigen Service entscheidet, bietet „Magine TV“ gelegentlich Testangebote der kostenpflichtigen Versionen an. Aber egal welche Version man wählt, die App bietet zudem viele Zusatzfunktionen. So können einige Programme zeitversetzt, also im Time-Shift angeschaut werden. Die Catch-up-Funktion ermöglicht es, Sendungen bis zu einer Woche nach dem Ausstrahlungsdatum im Fernsehen anzuschauen.

Anders als der schweizer Konkurrent „Zattoo“ musste „Magine-TV“ allerdings nicht lange um die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender werben. Während sie mit „Zattoo“ anfänglich nur in einer einjährigen Testphase kooperierten, arbeiten die Sender von Beginn an mit „Magine-TV“ zusammen. Sie erhoffen sich dadurch Erkenntnisse über neue Verbreitungswege.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt