×

„Einfach Anna!“ – authentisch, sympathisch und stimmgewaltig

NDZ-Gewinner treffen Anna-Maria Zimmermann vor ihrem bejubelten Auftritt im Lux

„Sternstunde“ für Julia und Christian Böttger aus Springe: Im Rahmen ihrer Clubtour empfing Anna-Maria Zimmermann die beiden „NDZ Meet & Greet“-Gewinner backstage vor ihrem bejubelten Auftritt im Lux.

„Zur Toureröffnung am 7. Februar in Nieheim kamen 500 Besucher, 700 waren es gestern in Rietberg, heute sind es nicht ganz so viel – so ein „Wohnzimmerkonzert“ hat für mich aber trotzdem immer eine besondere Bedeutung: Du bist ganz nah bei deinen Fans“, verriet uns die gebürtige Gütersloherin vor ihrem Auftritt in Hannover.

Im Herbst 2005 nahm Anna-Maria Zimmermann an den Castings des deutschen TV-Senders RTL für die Talentshow „Deutschland sucht den Superstar“ teil. In den Mottoshows kam sie mit Titeln wie „I Will Survive“ von Gloria Gaynor, Katrina And The Waves „Walking On Sunshine“ sowie „The Best“ von Tina Turner unter die letzten sechs Kandidaten.

Anna bei ihrem Opener „Sterne des Südens“

Mit viel Ehrgeiz, Können und Talent avancierte Zimmermann in den darauf folgenden Jahren neben den Schlager-Königinnen Andrea Berg, Helene Fischer und Beatrice Egli zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schlager-Acts des letzten Jahres. So wurde unter anderem ihr Song „1000 Träume weit“ auf Youtube knapp 2,6 Millionen Mal geklickt – mit „Sternstunden“ präsentierte die Sängerin 2013 ihre bis dato erfolgreichste CD, die es bis auf Platz 29 der Charts schaffte.

„Auf meiner Tour spiele ich erstmals ohne meine Armschlinge – es ist ein schönes Gefühl, dass es immer weiter aufwärts geht“, freut sich Anna, die am 24. Oktober 2010 einen Helikopter-Absturz schwer verletzt überlebte und ihren Arm bis dato in einer Schlinge trug.

„Sterne des Südens – ich lass mich verführen vom Zauber der magischen Nacht, Sterne des Südens und wilder Gefühle – ein Feuer ist in mir erwacht“ – tosender Jubel, als Anna ihren Opener „Sterne des Südens“ anstimmt. Danach wohldosierte Schlagerkost aus ihren drei bisher veröffentlichten Alben – mit „Leben“ und „100 000 leuchtende Stern“ aber nur zwei Titel aus ihrem Longplayer „Hautnah“. Das „Face To Face“-Konzert stellt die Smartphones auf harte Belastungsproben – zwei Stunden Dauereinsatz – die Fans wollen jeden musikalischen Augenblick ihres Idols festhalten.

Die Künstlerin wird auf ihrer Tour von der siebenköpfigen Begleitband „X-treme“ begleitet, die ihre Sache auf der kleinen Bühne recht ordentlich macht. Als Zugabe die Ballade „Das ganze Leben spielt Theater“ – ein neuer Titel, der zunächst nur vom Keyboarder, später dann von der gesamten Band begleitet wird. Mit „1000 Träume weit“ endet die fast zweistündige Show – danach erfüllt Anna-Maria Zimmermann noch zahlreiche Autogrammwünsche.

„Es war eine tolle Show, mit einer überzeugenden Künstlerin – schade, es hätten ruhig ein paar mehr Leute kommen können“, erklärte uns „Meet & Greet“-Gewinnerin Julia Böttger im Nachhinein. „Klein, aber fein“, schwärmte auch Udo, der extra aus Braunschweig angereist kam.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt