×
Vicky Leandros am 10. November im Aegi

Eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert

Jeder kennt ihre Schlagerhymnen „Messer, Gabel, Schere, Licht“ oder „Theo wir fahr’n nach Lodz“, erinnert sich gern an ihren grandiosen Grand Prix-Sieg mit „Apres Toi“ 1972. Doch Vicky Leandros ruht sich schon seit Jahrzehnten nicht mehr auf ihren einstigen Schlagererfolgen aus, überrascht ihre Fans seit Jahren mit anspruchsvollen Produktionen, die weltweit Anerkennung finden. Mit dem Engländer John Grooves produzierte sie 2003 das Album „Vicky Leandros singt Mikis Theodorakis“ und setzte mit diesem Meisterwerk einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt