×
„Crazy Rats“ regen Bürgerschießen an

Eine Ratte trifft ins Schwarze

Lindhorst. Gute Nachbarschaft trägt Früchte: Auf Anregung des Motorsportclubs „Crazy Rats“ (Verrückte Ratten), der sein Domizil auf dem Grundstück des Schützenvereins Lindhorst eingerichtet hat, haben die Schützen seit langen Jahren parallel zum Königsschießen wieder ein Bürgerschießen ausgerichtet.

„Wenn ihr das Bürgerschießen veranstaltet, stiften wir dafür einen Wanderpokal“, zitierte der Vereinsvorsitzende Hans-Jürgen Siegmund Clubsprecher Manfred Uelsekopf. Dieser ist außerdem Mitglied im Schützenverein. Die Schützen nahmen das Angebot ihrer Untermieter gerne an.

Und so traten am Sonnabend nicht nur die Männer und Frauen im grünen Schützenoutfit an, sondern auch die Jungs in schwarzer Kutte zum Kleinkaliberschießen auf 50 Meter Distanz. Außerdem probierten sich nach gemeinsamem Kaffeetrinken – die Vereinsfrauen hatten leckeren Kuchen gebacken – weitere Gäste im Schießsport.

Der Pokal für den Bürgerkönig ging dann aber an „Crazy Rats“-Mitglied Dirk Prothmann. Auch der „erste Ritter“ Frank Schier und der „zweite Ritter“ Günther Kolles zählen zum Motorradclub.

Aus den Reihen des Schützenvereins bewies Jochen Rauchfuß die ruhigste Hand. Dem Schützenkönig folgten auf den Plätzen zwei und drei Wilhelm Struckmeier und Hans-Jürgen Siegmund. Die Schützenkönigin heißt Margret Kuka. „Erste Prinzessin“ ist Sabine Uelsekopf, „zweite Prinzessin“ Ilse Kunze. sk

Die „Crazy Rats“ – hinten hält der jetzige Bürgerkönig Dirk Prothmann den Daumen hoch – sind Gäste beim Schützenverein. sk




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt