weather-image
26°
MTV Obernkirchen geht gegen TV Eiche Dingelbe mit 17:33 unter

Eine miserable Angriffsleistung, eine poröse Abwehr und viele Zeitstrafen

Handball (mic). Hilflos, kopflos, chancenlos! Der MTV Obernkirchen bleibt in der Verbandsliga weiter auf großer Schlittertour und kassierte vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenführer TV Eiche Dingelbe eine fürchterliche 17:33-Abfuhr. Ein herber Rückschlag für den Absteiger!

Dabei lieferten die Bergstädter den total enttäuschten Zuschauern nur zähen Handball-Brei. Die Angriffsleistung war erneut miserabel. Die Abwehr löchrig und porös. Lediglich Torwart Florian Söhlke zeigte Normalform und bewahrte seine Mannschaft mit einigen Glanzparaden vor einem höheren Debakel. "Wir waren schlecht und haben gegen einen guten Gegner viele Fehler gemacht. Allerdings war das 14:3-Zeitstrafenverhältnis kaum nachzuvollziehen! Das war kein unfaires Spiel und soll auch keine Entschuldigung sein", monierte MTV-Trainer Saulius Tonkunas die einseitige Regelauslegung der kleinlich leitenden Schiedsrichter. Der MTV begann nervös, unkonzentriert und überhastet. Die Folge war ein 6:1 (10.) und 10:2-Rückstand (16.). Der Tonkunas-Sieben fiel gegen den relativ kleinen Abwehrblock kein Rezept ein. "Aziz" Boutaba war total überfordert und traf nicht. Tonkunas und Bezdicek konnten im Rückraum kaum Akzente setzen. Der Spitzenreiter bedankte sich mit einfachen Toren und behauptete eine klare 14:9-Pausenführung. Nach dem Wechsel dezimierten sich die Bergstädter weiterhin durch dumme Fouls und hatten in ständiger Unterzahl keine Chance. Dingelbe kontrollierte über ein 19:12 und 27:14 das Spielgeschehen. Am Ende wurdedie demoralisierte Tonkunas-Sieben mit einer bitteren 33:17-Pleite demontiert. MTV: Boutaba 4, Kroh 3, Tonkunas 2, Krüger 1, Henselewski 1, Braun 1, Bezdicek 5.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare