×
Queen-Tribute-Show am 1. Februar im Capitol

Eine Hommage an Freddie Mercury

Freddy Mercury – er war der „Champion“ unter den „Champions“, der wohl charismatischste Rocksänger aller Zeiten. Mit dem Tod des Sängers starb 1991 nicht nur die legendäre Formation, sondern auch die musikalische Idee des Unternehmens „Queen“.

Die Rockband wagte 14 Jahre später einen Neuanfang, ohne den Bassisten John Deacon, dafür aber mit Paul Rodgers als neuen Frontmann. Paul Rodgers trat ein schweres Erbe an – Mercury zu ersetzen, das war schier unmöglich. Das schaffte auch Paul Rodgers nicht, dennoch wurde der Ex-Free-Sänger mit seiner Bluesrock-Röhre von den Fans akzeptiert.

Anlässlich des 22. Todestages von Freddie Mercury wird die Queen Revival Band „God Save The Queen“, die sich bereits seit Jahren europaweit als ultimative Queen-Live-Show etabliert hat, im Rahmen ihrer „Freddie Mercury Memorial Show“ wieder die Chartbreaker der legendären Band zu neuem Leben erwecken.

Die Show ist eine der spektakulärsten Events über das Phänomen „Queen“, wobei der Frontsänger Harry Rose nicht nur Freddie Mercurys Stimme sehr nahe kommt, sondern ihm auch im Aussehen sehr ähnelt. Freuen wir uns auf Songs wie „Bohemian Rhapsody“, „We Are The Champions“, „Bicycle Race“ und „Crazy Little Thing Called Love“.

Capitol in Hannover, 1. Februar, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt