×
Randy Crawford am 26. März im Aegi

Eine der besten Jazz/Soul-Stimmen weltweit

Schon im heimischen Kirchenchor hatte die junge Randy Crawford alle an die Wand geträllert. Daran hat sich im Laufe der Jahre nichts geändert, nennt man die 60-jährige US-Amerikanerin auch noch heute in einem Atemzug mit so bekannten Jazz/Soul-Größen wie Ella Fitzgerald, Nina Simone oder Aretha Franklin.

Ihren Durchbruch schafft sie 1979, als The Crusaders ihre Stimme für den Song „Street Life“ brauchen. Das Lied erscheint auf dem Soundtrack zum Film „Sharkey’s Machine“ mit Burt Reynolds und wird ein Mega-Hit. Danach tritt sie auf jedem wichtigen Jazz-Festival auf. Zu den Highlights ihrer Karriere zählen unter anderem der Auftritt am Weihnachtsabend beim Papst ‘91 und das Dinner mit Nelson Mandela ‘93.

Nachdem sie in den 90ern noch regelmäßig Alben veröffentlicht, wird es danach ein wenig ruhiger um Randy Crawford. 2006 veröffentlicht Crawford das Album „Feeling Good“. Gemeinsam mit Joe Sample, dem musikalischen Mastermind der Crusaders, interpretiert sie Klassiker der neueren Musikgeschichte wie das von Nina Simone bekannte „See Line Woman“ oder Peter Gabriels „Lovetown“.

2008 haben die beiden Superstars ein zweites Album mit dem Titel „No Regrets“ aufgenommen. Auch in Hannover wird die Sängerin wieder vom Joe Sample-Trio begleitet.

Theater am Aegi in Hannover, 26. März, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt