×
AG 60 plus zu Besuch in Berufsfachschule

Einblick in die Ausbildung

HAMELN/BAD MÜNDER. Einen Einblick in die Ausbildung junger Landwirte gewannen Mitglieder der AG 60 plus im SPD-Unterbezirk Hameln-Pyrmont beim Besuch der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) in Hameln.

In der Abteilung Agrarwirtschaft der ESS am Brösselweg wird der landwirtschaftliche Naschwuchs praxisnah ausgebildet.

Die Abteilungsleiterin Dr. Janina Bobe und der Lehrer Florian Großkurth vermittelten einen Überblick in die Ausbildungswege in diesem Bereich. Im Anschluss an die diversen Gebäude wie Maschinenhallen befinden sich Werkstätten und Unterrichtsräume sowie ein 4,8 Hektar großer schuleigener Acker. Hier wird Getreide „von der Aussaat bis zu Ernte“ angebaut. Nicht ohne Stolz führte Großkurth seine neben dem Feld im Aufbau befindliche Bienenzucht vor. „Bienen gehören zur Landwirtschaft“, erklärte der Ausbilder überzeugt und verwies auf den Plan, im nächsten Jahr auch einen Blühstreifen anzulegen. In den Werkhallen waren die Schüler eifrig dabei, Traktoren und Geräte zu reparieren. Besonders auffällig für die Besucher war ein 50 Jahre alter Mähdrescher, der dank regelmäßiger und fachmännischer Pflege noch immer einsatzbereit ist. Viele aktuelle Fragen kamen dann in einer Gesprächsrunde mit einigen Lehrkräften und Schülern zu Sprache. In der Diskussion ging es speziell um die Gülle- und Düngeverordnungen und die mögliche Umstellung auf Bio-Landwirtschaft.

Thomas Wille, zuständig für Öffentlichkeits- und Pressearbeit beim Landvolkverband Weserbergland, warb dafür, durch vielfache Kontakte, beispielsweise mit Verbrauchern, Verständnis für die aktuellen Probleme der Bauern zu gewinnen. Die Initiatoren Christiane Schulze-Kirschner und Siegfried Schönfeld zeigten sich sehr zufrieden mit diesem Abschluss der Informationsreihe zum Thema „Landwirtschaft in unserer Region – gestern-heute-morgen“.

Die A 60 plus im SPD-Unterbezirk Hameln-Pyrmont zu Besuch in der Elisabeth-Selbert-Schule in der Holzwerkstatt. FOTO: thomas wille/PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt