weather-image
Jugendfeuerwehr Grupenhagen engagiert sich

Ein unschlagbares Team

Grupenhagen. Die Nachwuchsbrandschützer aus Grupenhagen sind die Nummer eins unter den Jugendfeuerwehren des Fleckens Aerzen und konnten nicht nur bei den feuerwehrtechnischen Wettbewerben in Kooperation mit der JF Egge überzeugen. Auch beim Fußballturnier und beim Bosseln waren sie unschlagbar. Aktuell engagieren sich sieben Jungen und ein Mädchen unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwartin Jenny Larsen und ihrem Stellvertreter André Dennow sowie den Betreuern Sophie und Jobst Wehrmann und Maximilian und Constantin Ritter in der Grupenhagener Jugendfeuerwehr.

270_008_7679690_wvh_1902_DSC_1789.jpg

Als Neuzugänge konnten Benedikt Pawliszak und Benedikt Hirt begrüßt werden. Kimberly Walter und Moritz Wehrmann haben erfolgreich die Leistungsspange absolviert. Jobst Wehrmann konnte in die aktive Wehr übertreten. Auch Umweltschutz wird bei den Nachwuchsbrandschützern ganz groß geschrieben: Gemeinsam mit dem Kultur- und Heimatverein starten die Jugendlichen alljährlich eine Müllsammelaktion, um den Ort und die angrenzenden Feldwege und Straßengräben von den achtlos weggeworfenen Hinterlassenschaften ihrer Mitmenschen zu befreien. Einmal im Jahr dürfen die Mädchen und Jungen ganz kontrolliert auch mal Brandstifter sein. Das Osterfeuer liegt in ihrer Verantwortung, selbstverständlich stets unterstützt von den aktiven Kameraden und Kameradinnen der Ortswehr. Insgesamt leisteten die Jugendfeuerwehr-Mitglieder 3131 Dienststunden, wobei das Fest zum 40-jährigen Bestehen der Grupenhagener Jugendfeuerwehr einen ganz besonderen Höhepunkt bildete. Fleißigstes JF-Mitglied war Moritz Wehrmann, dicht gefolgt von Jobst Wehrmann, Patrick Pawliszak und Tom-Kevin Bleibohm. Anlässlich der turnusmäßigen Wahlen wurden Tom-Kevin Bleibohm als Jugendsprecher und Matthias Ritter als sein Vertreter, Felix Springer als Schriftführer und Nils Kuhlmann als sein Vertreter sowie Patrick und Benny Pawliszak als Wimpelträger in ihren Ämtern bestätigt.sbr

Einfach nicht zu schlagen: Die erfolgreiche Truppe der Jugendfeuerwehr Grupenhagen mit ihren Jugendwarten und Betreuern.sbr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt