×
Frauen schmücken Apelerner Kirche

Ein Teppich aus Früchten zum Fest

Apelern (nah). Die Christen im Schaumburger Land haben am Sonntag Erntedank gefeiert.Überall waren die Altäre und Kirchen passend zum Anlass geschmückt. In Apelern hatten sich Groß Hegesdorfer Frauen etwas Besonderes einfallen lassen. In mehrstündigem Aufwand legten sie einen zwei mal drei Meter großen Teppich aus Früchten. Er wird noch für einige Tage in dem alten Gotteshaus zu sehen sein.

Alle sieben Jahre müssen sich die Groß Hegesdorferinnen für den ersten Oktobersonntag etwas einfallen lassen. Sieben Ortschaften umfasst nämlich das Kirchspiel: Reihum ist jedes Dorf für den Ernteschmuck zuständig. "Das machen wir jetzt zum dritten Mal", berichtete Gisela Beißner. Nachdem sie bisher aber stetsnur einige wenige Früchte dekoriert hatten, folgten sie diesmal einem Vorschlag von Kirchenvorsteherin Marie Pfingsten. Diese hatte bei einer Veranstaltung von Celler Landfrauen den originellen Teppich entdeckt und um entsprechende Unterlagen gebeten. Einen Tag vor dem Gottesdienst haben die 30 Damen in mehreren Stunden sortiert, gelegt und geklebt: Kartoffeln und Zwiebeln, Mais und Hagebutten, Gerste und Weizen, Nüsse und Eicheln, Maiskolben, Weinlaub und Heide waren die wichtigsten Zutaten. Winzige Erbsen, Bohnen und Linsen konnten indes nicht einfach auf den Boden geschüttet werden: Sie wurden auf einer Unterlage verklebt, weil sie den Spruch "Unser täglich Brot gib uns heute" formen sollten oder weil sie die Grundlage für Verzierungen und Ornamente bildeten. Lustig war die lange Reihe von Möhren anzuschauen: Sie bildeten gewissermaßen die Teppichfransen. Bei dem aufwendigen Bodenschmuck ist esübrigens nicht geblieben. Es war noch genug Material vorhanden, um am Altar auch noch die Erntekrone um etliche Früchte zu ergänzen. Und im Vorraum der Kirche lagen Sense, Rechen und Schaufel um eine weitere Collage. Ein wenig rätselten die Damen übrigens noch, was sie bei der unvermeidbaren Demontage mit ihrem ihrem Kunstwerk wohl machen könnten. Doch den ideenreichen Groß Hegesdorferinnen fiel angesichts der langen Zutatenreihen im Nu etwas ein: "Kartoffelpuffer mit Möhren" wollen sie backen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt