weather-image
14°
Wenn Landfrauen auf Reisen sind

Ein Tag wie ein Geschenk

HESSISCH OLDENDORF. Das Wetter war am Reisetag der Landfrauen Rinteln-Hessisch Oldendorf nicht sehr einladend, dennoch war die Fahrt zum festlichen Weihnachtskonzert in der Bremer Glocke ein voller Erfolg.

Die Landfrauen aus Hessisch Oldendorf und Rinteln in Bremen. FOTO: PR

Denn wenn so ein Bus mit Landfrauen losfährt, ist da so eine ganz besondere Energie in der Luft – zusammengesetzt aus Erwartung, Freude, Aufregung, Gernhaben, Wir-verstehen-uns und natürlich jeder Menge Frauengesprächen. Ließe sich das in den Tank füllen, würde der Bus wohl auch ohne Treibstoff fahren. Graupelschauerbedingt wurde der Bummel über den Weihnachtsmarkt durch einen mittäglichen Besuch in einem der umliegenden Restaurants ersetzt. Einen kleinen Spaziergang durch das Schnoor-Viertel oder den historischen Weihnachtsmarkt an der Schlachte ließ sich die Reisegruppe nicht nehmen. Dann war es Zeit, das Konzerthaus aufzusuchen. Besser als mit einem jubelnden „Dank sei dir Gott“ hätten die Musiker nicht einsteigen können. Dirigent Nicolas Hrudnik führte ausgesprochen charmant durch das Konzert und stellte die großartigen Interpreten vor. Ein ruhigeres „Still, still, weil’s Kindlein schlafen will“, gefolgt vom schwungvollen „Winter Wonderland“ stimmten ein auf den „Abendsegen“ und die „Traumpantomime“ von Hänsel und Gretel. Es schloss sich das Weihnachtsmedley an, das speziell für dieses Weihnachtskonzert arrangiert wurde und sich aus „Alle Jahre wieder“, „Macht hoch die Tür“ und „O du fröhliche“ zusammensetzte. Die Damen waren begeistert.

Nach der Pause sangen die Chöre im Kerzenschein „Irish blessing“, bevor Nicolas Hrudnik die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas Evangelium verlas – immer aufs Schönste unterbrochen von den Musikstücken. Nach dem Schlusslied „Stille Nacht“, durften die Musiker natürlich noch nicht gehen. „Here is christmas“ beschrieb alles, was man wissen musste, bei „Felice navidad“ klatschten alle mit. Voller wunderbarer Eindrücke und mit viel weihnachtlichem Nachhall im Herzen machten sich die Landfrauen ein wenig müde auf den Heimweg. PR

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt