weather-image
Wie Stadt und Stadtmarketing die Fußgängerzonensanierung schmackhaft machen wollen – und wann es losgeht

Ein Schuhputzset als Andenken an die große Baustelle

Hameln (wul). „Liebe Hamelner, liebe Gäste – hier entsteht für Sie bis zum Jahr 2013 die neue Fußgängerzone, wir bitten um Ihr Verständnis! Ihre Stadt Hameln.“ So oder ähnlich könnten Passanten in der Innenstadt, die schon jetzt an zahlreichen Stellen auf Bauzäune stoßen, über den Hintergrund der Arbeiten informiert und für das lange umstrittene Projekt gewonnen werden. Doch vom oft zitierten „Baustellenmarketing“ ist in der Stadt noch nichts zu sehen.

270_008_4262558_hm406_1703.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt