weather-image
Heute Jubiläumsjahrauftakt in Bevern

Ein Schloss feiert – und alle sind Feuer und Flamme

Bevern. Es wird heiß am heutigen Abend. Auch die kalten Temperaturen können nicht dagegenhalten. Wenn das Schloss Bevern in sein Jubiläumsjahr startet, um 400 Jahre Schlossgeschichte zu feiern, dann sind die Ideen zündend und die Zuschauer Feuer und Flamme für das Programm.

270_008_5127693_frei102_1401_Bevern1.jpg
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite

400 Jahre ist es her, dass Statius von Münchhausen den Prachtbau im Stil der Weserrenaissance errichten ließ. Einen Schlossherrn gibt es heute nicht mehr, wohl aber mit Dr. Christian Leiber einen Leiter des Kulturzentrums. Denn längst ist das Weserrenaissance-Schloss Bevern zu einem Aushängeschild für Kultur im Landkreis Holzminden geworden. Das sieht auch die Volksbank Weserbergland so, die eigens für das Schloss-Jubiläum eine Silbermedaille prägen ließ, die Landrätin Angela Schürzeberg heute Abend entgegennimmt.

Die Überreichung der Silbermedaille ist aber nur einer von vielen Programmpunkten im Jubiläumsjahr. Der Auftakt am heutigen Abend beginnt bei warmen Getränken und Grillspezialitäten im Schlossinnenhof mit dem Turmbläserquartett der Big Band Holzminden. Mit zwei Posaunen und Trompeten spielen sie vom Nordturm aus Bläsersätze aus der Zeit der Renaissance. Den flammenden Höhepunkt bildet anschließend die Hildesheimer Künstlergruppe Hochkant. Die Akrobaten malen tänzerisch Feuerbilder in die dunkle Winternacht, begleitet von sphärischer Musik – ein magisches Erlebnis. Vor der prächtigen Fassade des Schlossinnenhofs bietet Hochkant damit den stimmungsvollen Einstieg in ein Veranstaltungsjahr voller kultureller Highlights, die auf künstlerische und unterhaltsame Weise Einblicke in die verschiedenen Epochen der Schlossgeschichte geben. „Für jeden Geschmack ist etwas dabei“, verspricht Dr. Christian Leiber. „Die Liebhaber von Meisterkonzerten werden genauso auf ihre Kosten kommen wie Theaterfreunde oder begeisterte Kinogänger. Sie können sich im Sommer auf ein Open-Air-Kinoerlebnis der Extra-Klasse freuen.“

Das Jubiläumsjahr steht übrigens unter dem Motto der großen Sonderausstellung, die am 24. März im Schloss eröffnet wird: „Bist Du nicht artig, kommst Du nach Bevern!“ Die bis heute geläufige Redewendung im Weserbergland lässt erahnen, dass die Bewohner des Schlosses nicht automatisch ein Leben in Luxus und Sorglosigkeit zu erwarten hatten, sondern viele auch das Gegenteil davon: Gewalt, Leid und Angst. Die Ausstellung wird erstmals Objekte wieder an ihrem Ursprungsort zusammenführen, die über ganz Europa, bis nach Übersee, verstreut waren.

270_008_5127695_frei103_1401_Bevern3.jpg
  • „400 Jahre Schloss Bevern“: Das wird in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen gefeiert.

Vorträge, Konzerte, Theateraufführungen und mehr – wie „400 Jahre Schloss Bevern“ sonst noch gefeiert wird, lesen Sie im Internet auf www.schloss-bevern.de. Eins steht jedenfalls fest: Das Jubiläumsjahr endet genau so heiß, wie es heute Abend ab 18 Uhr beginnt.

Die Akrobaten von Hochkant malen tänzerisch Feuerbilder in die dunkle Winternacht, begleitet von sphärischer Musik – ein magisches Erlebnis, das heute Abend im Schlossinnenhof genießen können.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt