weather-image
30°

Ein regenfreier Sonntag lockt Familien auf die Kirmes

Bad Münder. Als hätte der Wettergott doch noch ein Einsehen mit den Veranstaltern der Deisterkirmes gehabt: Nachdem der Auftakt am Freitag ins Wasser gefallen war – selbst das angekündigte Höhenfeuerwerk musste aufgrund des Wetters ausfallen – und auch der Sonnabend überwiegend verregnet war, brach gestern die Sonne durch die Wolken. „Wenn es am heutigen Familientag trocken bleibt, war die Kirmes kein totales Verlustgeschäft“, sagte Organisator Jürgen Schädel.

270_008_6662137_lkbm_deisterkirmes2.jpg

Während sich am Freitag und am Sonnabendabend vermehrt junge Leute auf die Kirmes trauten, nutzten gestern Familien den regenfreien Sonntag zu einem Ausflug mit den Kindern. Thomas und Nicole Döring waren mit ihren beiden Kindern extra aus Hessisch-Oldendorf in die Kurstadt gekommen. „Wir haben in der Zeitung von der Kirmes gelesen und wollten etwas Schönes für die Kinder unternehmen“, sagt Thomas Döring. Laura (5) und Torben (3) durften sich nach dem Karussellfahren auch was am Süßigkeitenstand aussuchen.

Gar nicht erst raus aus dem Kinderkarussell „Biene Maja“ wollte Marlo Hartmann. Beide Großelternpaare hatten Fahrten spendiert, sodass sich der Dreijährige ganze sechs Mal im Kreis drehen durfte. Den kleinen Besuchern machte der aufgeweichte Boden nichts aus, waren sie doch in ihrem Element.

Veranstalter Schädel hofft, dass es heute so weitergeht. Trotz der schlechten Lage kommt die Kirmes aber im nächsten Jahr definitiv weiter. „Wir haben zugesagt beim 90-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Münder dabei zu sein“, erklärt Schädel. Da soll es neben dem Festzelt der Kameraden auch wieder Fahrgeschäfte geben.

Der diesjährige Höhepunkt war das Fahrgeschäft „Hully Gully“ von der Schaustellerfamilie Volmer aus Horn-Bad Meinberg aufgebaut. Reingetraut hat sich Kai Remstedt mit seiner siebenjährigen Tochter Michelle. Natürlich fehlen aber auch die Rummel-Klassiker wie Musik-Express und Autoscooter nicht.

Geöffnet ist der Rummel noch heute von 14 bis 23 Uhr. Beim Familientag gibt es bis zu 50 Prozent Ermäßigung.col

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare