×
Tischlermeister Jörg Borchers ist neuer Ansprechpartner im Jugendtreff der "Alten Polizei"

Ein Praktiker soll künftig Orientierung bieten

Stadthagen (mw). Derüber langjährige pädagogische Erfahrungen verfügende Tischlermeister Jörg Borchers komplettiert seit kurzem das Team des Stadthäger Kultur- und Kommunikationszentrums Alte Polizei. Als Ansprechpartner für Jugendliche soll er "bewährte Akzente der außerschulischen Jugendarbeit" weiterentwickeln.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Jörg Borchers gewinnen konnten", sagte Klaus Strempel, der die Geschäftsführung der "Alten Polizei" innehat. Schließlich kenne man den neuen Mitarbeiter bereits seit mehreren Jahren, da dieser schon einige Workshops in Stadthagen (unter anderem beim alljährlichen "fisKuß"-Fest) ausgerichtet habe. Seit dem 1. Juli sei Borchers nun Ansprechpartner für die Jugendlichen des Jugendtreffs und anderer Jugendprojekte, so Strempel. Was die Qualifikation Borchers' anbelangt, ist die aus Mitgliedern des Trägervereins, des "Alte Polizei"-Teams und eines externen Beraters bestehende Einstellungskommission laut Strempel bewusst ein Experiment eingegangen. Denn während bislang nur sozialpädagogisch ausgebildete Mitarbeiter eingestellt wurden, handelt es sich bei Borchers um einen Tischlermeister. Dieser verfüge jedoch über eine langjährige pädagogische Erfahrung, zu der etwa die Ausbildung von Lehrlingen und Umschülern des Tischlerhandwerks, die Kooperation mit Schulen sowie die Organisation von Kinder- und Jugendworkshops zählen, erläuterte Strempel. Genau diese Mischung war es aber auch, deretwegen Borchers einstimmig den Zuschlag bekommen hat. So soll 48-Jährige nach Auskunft von Strempel nicht nur "bewährte Akzente der außerschulischen Jugendarbeit unseres Zentrums weiter entwickeln", sondern den jungen Menschen auch im Hinblick auf deren berufliche Orientierungsphase als Praktiker ("dem nimmt man das ab") zur Seite stehen. Zukünftig wolle er die Jugendarbeit der "Alten Polizei" verstärkt an die Schulen herantragen, um für das - unter anderem Tanz-Workshops und einen "Hausaufgabenclub" beinhaltende - Veranstaltungsprogramm des Kultur- und Kommunikationszentrums zu werben, verrät Borchers einige seiner Pläne. Auch die Kooperation mit anderen Jugendtreffs und Kreativkurse "Arbeiten mit Holz" seien angedacht. DieÖffnungszeiten des Jugendtreff sind montags von 15 Uhr bis 18 Uhr sowie donnerstags und freitags von 16 Uhr bis 20 Uhr. Während der Sommerferien hat er nur donnerstags geöffnet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt