Ein Ort der Emanzipation

BAD MÜNDER. „In 30 Jahren Arbeit mit Migranten erlebe ich das hier zum ersten Mal, dass die Frauen immer mehr werden.“, sagt Anja Zebahl von Competenzwerkstatt Beruf. Die Rede ist von einem Vor-Integrationskurs, der inzwischen 27 Flüchtlingsfrauen zählt. Hinzu kommen zahlreiche Kinder, die mitkommen dürfen.

Nafasgal Akrami (r.) aus Afghanistan lernt im Kurs in Bad Münder Deutsch – aber auch das, was in Deutschland wichtig ist. Fotos: Weißling
katharina

Autor

Katharina Weißling Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt