×

Ein neuer Fall: Inzidenz im Landkreis Hameln-Pyrmont bleibt bei 42,4

BAD MÜNDER/HAMELN. Nur einen neuen Coronafall hat das Gesundheitsamt am Wochenende im Landkreis Hameln-Pyrmont registriert.

Das Landesgesundheitsamt weist daher mit Stand Montag weiterhin eine Sieben-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner von 42,4 aus. In Bad Münder sind aktuell 14 Personen infiziert (minus 5), kreisweit 102 Personen (-29).

Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 2602 Fällen (+1). Als genesen gelten 2435 (+28) Personen. Verstorben sind 65 Personen. 157 (-25) Personen sind kreisweit in Quarantäne.

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise: www.ndz.de/corona.

So verteilen sich alle Fälle auf das Kreisgebiet:

Aerzen 136 (+3)

Bad Münder 307 (+/-0)

Bad Pyrmont 346 (+3)

Coppenbrügge 64 (+-0)

Emmerthal 139 (+5)

Hameln 1162 (+5)

Hess. Oldendorf 323 (+1)

Salzhemmendorf 124 (+/-0)

Die aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt:

Aerzen 10 (+2)

Bad Münder 19 (-4)

Bad Pyrmont 15 (+2)

Coppenbrügge 3 (-1)

Emmerthal 9 (+5)

Hameln 52 (-3)

Hessisch Oldendorf 18 (-2)

Salzhemmendorf 3 (-1)

Die Zahl der Menschen in häuslicher Quarantäne:

Aerzen 17 (+1)

Bad Münder 18 (-2)

Bad Pyrmont 18 (-3)

Coppenbrügge 5 (-2)

Emmerthal 5 (+/-0))

Hameln 65 (-17)

Hessisch Oldendorf 41 (+4)

Salzhemmendorf 3 (+/-0)




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt