weather-image
31°
Leiter des Ermittlungsdienstes Christoph Hose in den Ruhestand verabschiedet / 37 Jahre am Polizeirevier Bückeburg

Ein mit allen Wassern gewaschener Kriminalist geht

Bückeburg (rc). Er war ein mit allen Wassern gewaschener Kriminalbeamter und nach der Polizeireform 1994 - der Zusammenlegung von Streifen- und Kriminaldienst - ein Beamter der aussterbenden Art. Am Monatsende nun ist Christoph "Chris" Hose, der Leiter des Ermittlungsdienstes des Polizeireviers Bückeburg, in den Ruhestand verabschiedet worden, ausgerechnet auch noch am Tag seines 60. Geburtstages. Der Chef der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg, Frank Kreykenbohm, und Revierchef Werner Steding überreichten die Entlassu ngsurkunde und wünschten für die Zukunft alles Gute.

0000479239.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt