weather-image
23°
"Kulturfenster" zieht Bilanz - für die gesamte, immer größer werdende Kulturszene

Ein Kulturverein auf seiner Nischensuche

Obernkirchen (rnk). "Zum Heulen schön": Rolf-Bernd de Groot sparte als Museumsleiter und Vereinsvorsitzender auf der Jahreshauptversammlung des Trägervereins "Kulturfenster" nicht mit den großen Gefühlen. Aus gutem Grund, denn was mittlerweile dem Berg- und Stadtmuseum im Wissen, dass hier die übergegebenen Exponate einen würdigen Rahmen erhalten, zur Verfügung gestellt wird, ist aller Ehren wert. Etwa zwei Heye-Fahnen, die aus der Zeit der Reichsgründung, also um 1870, stammen. De Groot wollte sie schon lange für das Museum haben, nach dem Umzug der Heye-Verwaltung nach Nienburg hat es endlich geklappt. Das gilt auchfür das Bild von Friedrich Heye.

Hinreißend und mitreißend: Der Auftritt des Gospel-Chors war im


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt