weather-image
16°
Hämatokrit und Leukozyten: Was verbirgt sich eigentlich hinter einem kleinen und großen Blutbild?

Ein kleiner Pikser – und viel Aufklärungsbedarf

Bremen. Den Satz „Da machen wir mal ein Blutbild“ haben die meisten Menschen schon einmal von ihrem Arzt gehört. Damit ist eine Blutentnahme gemeint, meistens aus der Armbeuge, und die Bestimmung der Zellen des Blutes. Viele Patienten lassen sich inzwischen die Laborwerte ausdrucken und nehmen den Zettel mit nach Hause. „Doch in den wenigsten Fällen können sie etwas damit anfangen, zumal viele Abkürzungen verwendet werden“, sagt Prof. Mariam Klouche vom Laborzentrum Bremen.

Für Laien meist schwer verständlich: Anhand der Werte aus dem Blutbild können Ärzte Rückschlüsse auf Krankheiten ziehen.  Foto:

Autor:

Christiane Löll


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt