×
Reiterverein Hameln zog Bilanz / Gelassenheitstraining ist besonders gefragt

Ein Jahr hochklassiger Pferdesport

Hameln (red). Auf ein Jahr mit vielen und vielseitigen Aktivitäten blickte die Vorsitzende des Reitervereins Hameln, Viktoria Kock, zurück. Mit Unterstützung von Sponsoren war es möglich, den Sandboden in den Reithallen und auf den Außenpaddocks auszutauschen sowie die Reithallenbande zu erneuern, wie sie den Mitgliedern erläuterte.

Umfangreich war der Bericht der Sportwartin Christine Lippelt, mit dem sie einen Überblick über die Aktivitäten des Reitervereins gab. So hatte das Herbstturnier mit den ausgeschriebenen S-Prüfungen einen so guten Erfolg gezeigt, dass auch in diesem Jahr wieder hochklassiger Pferdesport geboten werden konnte. Auch beim Frühjahrsturnier im April konnten die Reiter des Vereins Erfolge verbuchen. Die Hufeisen-Prüfung für die Jüngsten hatten die Übungsleiter Anne Jacoby und Franziska Meyer kreativ und dem Alter der Kinder entsprechend vorbereitet; alle Teilnehmer konnten mit Erfolg abschließen.

Jeden Samstag wird geübt

Weiterhin im Angebot des Reitervereins war die Gelassenheitsprüfung, die besonders für Freizeitreiter interessant ist. Unter Leitung von Claudia Mai findet jeden Samstag um 18 Uhr das Gelassenheitstraining statt, bei dem Pferd und Reiter üben, ungewöhnliche Situationen zu bewältigen. Nach dem Erfolg im Vorjahr hat auch dieses Jahr wieder in stimmungsvoller Atmosphäre ein Westernturnier stattgefunden.

Aus dem Bericht der Jugendwartin Sandra Schultz ging hervor, wie abwechslungsreich sich die Nachwuchsarbeit im Reiterverein gestaltet. Dabei gehen Reitsport und Freizeitvergnügen, wie der Ausflug in den Heidepark, ineinander über. Neben der Ausrichtung der Jugendjagd stand dann vor großer Kulisse das Nikolausreiten auf dem Programm, das das Publikum begeisterte.

Nachdem Kassenwart Cornelius Volker den Kassenbericht vorgetragen hatte und keine Beanstandung erfolgte, wurde der Vorstand entlastet. Da Neuwahlen zum Vorstand erst für nächstes Jahr anberaumt sind, Schatzmeister und Kassenwart Cornelius Volker sowie Schriftführerin Elisabeth Guske jedoch vorzeitig aus dem Vorstand zurückgetreten sind, werden diese Bereiche bis dahin kommissarisch besetzt.

Ein besonderer Dank ging an Familie Grund für ihren Einsatz rund um die Ausrichtung der Reitturniere und an alle Helfer, die die Arbeit unterstützt haben. Damit verbunden war der Appell, auch zukünftig mit anzufassen und aktiv die Aktionen des Vereins zu begleiten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt