weather-image
30°
Genauer gesagt: für die kulturellen Veranstaltungen / Auch Kurierfahrten nach Bückeburg sind denkbar

Ein italienischer "Piaggio" wirbt jetzt für den Kurort

Bad Eilsen (sig). "Einem geschenkten Maul schaut man nichts ins Maul." So lautet ein etwas respektloses Sprichwort, das gelegentlich aber durchaus stimmen kann. Bürgermeister Horst Rinne ist jedoch davon überzeugt, dass es nicht für eine Anschaffung zutrifft, die am Montag erstmalig vor der Tür des Rathauses stand. Es handelt sich um ein dreirädriges Fahrzeug mit dem wohlklingenden Namen "Piaggio". Künftig wird es häufiger an markanten Stellen des Kurortes zu sehen sein - und zwar als ein (hoffentlich) immer richtig ins Blickfeld gerückter Werbeträger.

Kleines, knatterndes Werbedreirad: Dieser "Piaggio"soll für der


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt