weather-image
In Sri Lanka erholt sich der Tourismus nach der Naturkatastrophe von 2004 nur sehr langsam

Ein Inselstaat zwischen Tee und Tsunami

Grün, satt und kräftig heben sich die mächtigen Hügel vom hellblauen Himmel ab. An ihren Hängen wachsen grüne Sträucher in gepflegten Reihen. Ihre Form erinnert an zu groß geratene Buchsbaumhecken. Zwischen den piksenden Ästen der Büsche stehen Frauen in bunten Kleidern auf staubiger Erde. Über ihren schwarzen Haaren tragen sie weiße, blaue oder rote Tücher. Säcke aus Plastik sind daran befestigt. Mit geübten Handgriffen reißen sie Blätter von den Sträuchern und werfen sie in den Beutel auf ihrem Rücken. In einer der Teefabriken werden die Blätter zu Ceylon-Tee verarbeitet und in die ganze Welt transportiert.

270_008_4418897_rei102_1112_Tee_Anbau_3.jpg

Autor:

Julia Henke


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt