weather-image
Reinhard Jochim feiert 50-jähriges Chorleiter-Jubiläum

Ein halbes Jahrhundert im Takt

NIENSTEDT. Es ist ein seltenes Jubiläum, das in diesen Tagen der Nienstedter Reinhard Jochim feiert. Er ist nun seit 50 Jahren Chorleiter – angefangen hat er im benachbarten Altenhagen II, unter seinem Dirigat steht aber inzwischen auch schon seit einigen Jahren der Gesangverein seines Heimatortes, „Friedfertigkeit“.

Fünf Jahrzehnte lang Chorleiter: Reinhard Jochim. Foto: Althammer

Autor:

Bernd Althammer

Jochim hatte schon mit 19 Jahren den damals aus rund 30 Mitgliedern bestehenden Männerchor jenseits des Kappenbergs übernommen. Die anfängliche Skepsis über den Jungspund legte sich aber rasch bei den zumeist weitaus lebensälteren Sängern, mit denen Jochim wenige Jahre später sogar Schallplatten aufnahm und im Rahmen der vom ZDF propagierten „Aktion Sorgenkind“ sogar im Fernsehen zu sehen war. Der Dirigent leitete auch den 1976 in Altenhagen gegründeten Frauenchor.

Jochim blieb den Altenhägern auch treu, als diese aus personellen Gründen nur noch in gemischter Formation auftreten konnten. Weil die Personaldecke bei den Musikern immer dünner wurde, kam es dann 2010 zu der Fusion mit den Nachbarn. Seither bilden „Friedfertigkeit“ und die Sänger aus Altenhagen eine Chorgemeinschaft.

Für Jochim war es ein Zusammenschluss mit bekannten Gesichtern: Er konnte als Dirigent der zuvor getrennten Chöre auf beiden Seiten in vertraute Gesichter blicken. Denn auch den Nienstedter Chor hatte er schon früher einmal geleitet.

„So etwas hat es in unserem Sängerbund Deister-Süntel noch nicht gegeben“, erklärte der Altenhäger Präsident Heinz Wehrhahn bei der Übergabe der Ehrenurkunde. Die Altenhäger schenkten dem Krimifan zudem ein Bücherpaket. Das ihm und weiteren zu Ehrenden gewidmete Konzert begann übrigens mit dem Lied, das Jochim bei seinem Start vor 50 Jahren als erstes einstudiert hatte: Schon 1967 wurde „Wer hier mit uns will fröhlich sein“ gesungen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt