weather-image
22°
Heute Kunst-Aktion im Kaufhaus Döring

Ein Glas-Mosaik als Gemeinschaftsprojekt

Bad Münder (jhr). Wer setzt den ersten Stein? Heißer Anwärter auf diese Aufgabe ist Landrat Rüdiger Butte – das Forum Glas hat den ersten Mann im Landkreis gebeten, das Projekt durch seine Beteiligung zu unterstützen. Heute ab 10 Uhr soll im Kaufhaus Döring ein Glas-Mosaik begonnen werden, ein Gemeinschaftsprojekt der Münderaner zum „Ab in die Mitte“-Projekt Glasfestival.

Glasermeister Michael Hirsch bereitet die Steine vor, die heute

Die Mithilfe der Münderaner bei diesem Projekt ist ausdrücklich gewünscht, gilt es doch, aus 22 300 Glassteinchen ein gemeinsames Kunstwerk zu schaffen, das später einmal im Glashaus zu sehen sein soll. Die Idee zum Gemeinschaftsmosaik stammt vom Brandenburger Glaskünstler Werner Kothe, der auch die Glastafeln für die Steine herstellte. Glasermeister Michael Hirsch aus Hachmühlen sorgte für den Rahmen und die Grundplatte, auf der das Mosaik entstehen soll, schnitt zudem die Steine zu. „Ein spannendes Experiment, für das es – zumindest nach unserer Kenntnis – wohl kaum ein Vorbild gibt“ kommentiert Hermann Wessling das Vorhaben. Der Preis eines Steins beträgt 50 Cent, drei gibt es für einen Euro. „Diese Preise sind so kalkuliert, dass sämtliche Kosten des Projektes dadurch finanziert werden. Aus dem Mehrerlös der Aktion sollen zusätzlich weitere Bausteine für das Glaskunstprojekt „Der Fluss“ finanziert werden“, so Wessling.

Mehr zum Glasfestival auf Seite 17

Auf der Suche nach einem Motiv, das breiten Zuspruch findet, entschieden sich die Organisatoren für die „Königin der Blumen“ – die Rose.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt