weather-image
26°

Ein ganz besonderer Film-Abend

BAD MÜNDER. Seit 15 Jahren bietet die Film AG Bad Münder ein ambitioniertes Filmprogramm an – und das mit wachsendem Erfolg. Eine Veranstaltung ragt aber jedes Jahr im November aus dem Angebot heraus: Der „Stummfilm mit Orgel-Improvisation“.

270_0900_21394_lkbm_Buster_Keaton_2_2_.jpg

Dazu kommt bereits seit 15 Jahren Michael Vetter nach Bad Münder, er begleitet ausgewählte Stummfilme der 1920er Jahre improvisierend an der Orgel.

Vetter stammt aus Pirna und hat in Hannover Kirchenmusik studiert. Er war in Bad Münder, Traunstein und Erlangen Kirchenmusiker und ist nun Domorganist in Bautzen. „Mit seinen brillanten Improvisationen zu Stummfilmen genießt er Aufmerksamkeit im In- und Ausland“, erklärt Pastor Dietmar Adler, selbst leidenschaftlicher Film-Fan.

Für Donnerstag, 17. November, hat Adler mit den anderen Akteuren der Film AG – immerhin fünf in Bad Münder angesiedelte Kulturorganisationen – nach etlichen Filmdramen nun wieder einmal eine Stummfilmkomödie ausgewählt. „Go West – Der Cowboy“ läuft ab 19.30 Uhr in der Petri-Pauli-Kirche. In der Hauptrolle: Buster Keaton. „Keaton gilt als der große Film-Komiker, der niemals lachte – zumindest nicht vor der Kamera. In der Westernparodie ist er als Cowboy zu sehen, der eine Kuh retten will und dafür viel riskiert“, fasst Adler die Handlung zusammen.jhr

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare