weather-image
33°

Ein Frischling wird Bürgerkönig von Hachmühlen

HACHMÜHLEN. Teilerzehn von 246,4 auf 50 Metern Entfernung auf die Kleinkaliber-Scheibe – damit holte sich Sebastian Grabarits den Titel Bürgerschützenkönig von Hachmühlen.
Der 24-Jährige selbst war völlig überrumpelt von seinem Triumph, zumal er noch nie am Bürgerschießen teilgenommen hatte.

Sebastian Grabarits, der neue Bürgerkönig, mit der besten Schützin, Jutta Bertram. Foto: honig

Autor

Gerhard Honig Reporter

Auf den zweiten und dritten Platz hatten sich Richard Meyer beziehungsweise Eike Herbst geschossen. Jutta Bertram konnte sich außerdem über das beste Ergebnis unter den teilnehmenden Frauen freuen.

Beim Kinder- und Jugendwettbewerb mit dem Lichtpunktgewehr lag Joline Gewand vorn, gefolgt von Merve Jordan und Sophia Tschöke. Die drei nahmen stolz ihre Preise in Form von Gutscheinen entgegen.

Zuvor war der Vorjahreskönig Stefan Jentzsch mit einem Ablösepokal aus Amt und Würden verabschiedet worden. Sowohl Vorsitzender Holger Schmolke als auch sein Vize Harald Seidel waren nicht ganz zufrieden mit der Beteiligung aus dem Dorf. Im Vorjahr hätten sich noch 25 Leute am Bürgerschießen beteiligt, nun sei die Zahl mit 20 noch einmal geschrumpft.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt