weather-image

Ein Förderverein für die Wehr

Bad Münder. Ein neuer Verein – mit dem Zweck, den Brandschützern der Kernstadt kräftig unter die Arme zu greifen: Die Feuerwehr Bad Münder hat einen Förderverein gegründet, zur ersten Mitgliederversammlung ließen sich viele Münderaner über Ziele und Aufgaben informieren.

270_008_6520277_lkbm0607foerderverein.jpg

„Leider hinken die gesetzlichen Vorgaben für den Brand- und Katastrophenschutz den neuen technischen Möglichkeiten hinterher und können mit den zur Verfügung stehenden städtischen Mitteln nicht abgedeckt werden“, erklärte Robert Ascher, der Vorsitzende des Fördervereins, den Zuhörern. Der Ehrenstadtbrandmeister weiß um die engen finanziellen Spielräume der Stadt, will aber die Wehr dennoch gut ausgestattet wissen.

Die Idee zum Förderverein haben sich die münderschen Brandschützer bei ihren Kameraden in Springe abgeschaut – im Landkreis gehören sie mit dem Verein noch zu den wenigen Wehren, die auf diese Unterstützungsmöglichkeit setzen. Angesprochen werden sollen neben den bereits fördernden Mitgliedern der Feuerwehr alle, die ein Interesse an einer Unterstützung der Wehr haben. „Mit den Mitteln aus dem Förderverein kann die Ausrüstung verbessert werden, die Grund- und Spezialausbildung der Kameraden intensiviert und durch gezielte Ausbildung eine fachliche Arbeit gefördert werden“, so Ascher. Auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Musikzug und die Alterskameradschaft sollen von der Förderung durch den Verein profitieren. Notar Matthias Wandel ging mit den Mitgliedern die Satzung durch, deren Inhalt mit dem Finanzamt abgestimmt sei. Da dem Antrag auf Gemeinnützigkeit vereinsrechtlich noch nicht stattgegeben sei, musste die Beschlussfassung über den Verfügungsrahmen des Vorstands in Höhe von 10 000 Euro oder der beiden Vorsitzenden von 3000 Euro zugunsten einer Mitgliederinformation zurückgestellt werden. Die Mehrheit der Mitglieder im Feuerwehrhaus signalisierte aber bereits grundsätzliche schon Zustimmung.

Am 5. Juli hatten sieben Münderaner den Verein aus der Taufe gehoben – neben Bürgermeister Hartmut Büttner und Robert Ascher auch der stellvertretende Vorsitzende, Ortsbrandmeister Uwe Behrendt, Miriam Leibelt als Kassiererin, Anke Sprenger als Schriftführerin sowie die Beisitzern André Friedrich und Ralf Behrendt. Während der Mitgliederversammlung unterschrieben viele bereits fördernde Mitglieder der Wehr ihre Beitrittserklärung für den Förderverein.gho



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt