weather-image
12°
Aerzener Tafel hat 20 Freiwillige

Ein festes Team von Helfern

Aerzen. Die Außenstelle der Hamelner Tafel am Standort Aerzen hat sich etabliert. „Rund 35 Personen nutzen das Angebot regelmäßig“, teilte Bürgermeister Bernhard Wagner anlässlich des Jahrsabschlusses vor 20 ehrenamtlichen Aerzener Tafelhelfern mit.

270_008_7661174_wvh_1501_Tafel_Aerzen_DSC_0931.jpg

Insgesamt wurden für die Tafelaußenstelle Aerzen 56 Kundenausweise ausgegeben. „Die Zahl der Kunden wird weiter steigen“, prognostiziert Wagner, denn: „Zurzeit sind in Flecken Aerzen rund 50 Asylbewerber untergebracht. Ihre Zahl wird aller Voraussicht nach wachsen“, sagt der Bürgermeister und fügt hinzu: Aerzen sei die zweite Ausgabestelle gewesen, die sich aus der Initiative einer Gemeinde heraus gegründet hat, erinnerte der Vorsitzende der Hamelner Tafel, Bernd Ulrich Timm, an die Gründung der Außenstelle vor zwei Jahren. Er hob die verlässliche Arbeit beim Kern der Helferinnen hervor. Auch er sprach den Kundenzuwachs durch steigende Zahl von Asylbewerbern an. So seien in Hameln in den letzten Monaten 45 bis 50 Neukunden zu verzeichnen gewesen. Etwa zwei Drittel seien Flüchtlinge aus den Krisengebieten, ein nicht unerheblicher Teil stamme aber auch aus Rumänien und Bulgarien, so Timm. Hier sieht er ein soziales Problem auf die Tafeln zukommen. „Zurzeit sind wir aber noch in der glücklichen Lage, trotz steigender Kundenzahlen ausreichend qualitativ gefüllte Warenkörbe ausgeben zu können“, erklärt der Tafel-Vorsitzende. Das gilt auch für die Außenstelle in Aerzen.

Hier loben die ehrenamtlichen Helfer besonders die Spendenbereitschaft der örtlichen Bevölkerung. „Sowohl bei der Supermarkt-Sammelaktion „Ein Teil mehr“ in Aerzen als auch in Groß Berkel war eine sehr große Spendenbereitschaft zu spüren und viele Menschen hatten nicht nur ein Teil sondern gleich mehrere für die Tafel eingekauft“, erklärt Edeltraud Schwenke vom Helferteam.sbr

Ein großes Helferteam mit Kontinuität: Die Außenstelle der Hamelner Tafel in Aerzen.sbr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt