weather-image
27°
Ab Freitag sollen hundert zentrumsnahe Stellflächen am ehemaligen Extra-Markt wegfallen

Eigentümer will Parkplatz dicht machen

Bad Münder (mf). Wer mit dem Auto zum Einkaufen in die Innenstadt fährt, muss demnächst vermutlich länger nach einem Parkplatz suchen. Die etwa hundert Stellflächen am ehemaligen Extra-Markt werden ab Freitag nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ein Schild weist bereits auf die Schließung ab Freitag hin.

Nach der Schließung des Marktes will Immobilieneigentümer Folkert Bruns seinen Parkplatz abriegeln. Wegen der zentralen Lage wurde das rund 2500 Quadratmeter große Areal in der Vergangenheit nicht nur von Extra-Kunden gern genutzt.

„Ich bin es leid, einmal die Woche Reinigungskräfte zu schicken, die den Dreck wegmachen, den andere dort hinterlassen“, schimpft Bruns. „Das kostet mich jedes Mal 250 Euro.“ Jetzt, wo der benachbarte Markt leer stehe, gebe es für ihn auch keine Veranlassung mehr, Parkraum zum Nulltarif zur Verfügung zu stellen.

Eine Rolle bei der Entscheidung dürfte auch Bruns’ Verärgerung über die Stadt spielen. Der Geschäftsmann macht keinen Hehl daraus, dass er unglücklich über das wenige Meter entfernt an der nördlichen Bahnhofstraße geplante Einkaufszentrum ist. Das Vorhaben erschwere die Neuverpachtung seines Marktes. Potenzielle Interessenten würden abgeschreckt, so lange nicht feststehe, was und wann genau sich an der Bahnhofstraße tue, so Bruns.

Dass der für die Innenstadt wichtige Parkplatz dicht gemacht werden soll, hat inzwischen offenbar auch die Verwaltung aufgeschreckt. Wirtschaftsförderer Gebhard Reese habe sich gestern bei ihm gemeldet, so Bruns. Die Stadt wolle in Kürze mit einem Angebot auf ihn zukommen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare