×

Durchsuchungen nach Vergewaltigung in Hameln

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind am Mittwochmorgen acht Wohnungen von der Polizei durchsucht worden - dabei wurden im Zusammenhang mit Ermittlungen zu einer Vergewaltigung fünf Personen vorläufig festgenommen. Die Tat soll sich bereits am 2. Oktober in einer Wohnung in Hameln ereignet haben, Opfer sind zwei jugendliche Mädchen. "Seitdem laufen umfangreiche Ermittlungen zur Täterermittlung", erklärt Polizeisprecher Jens Petersen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover und auf Beschluss des Amtsgerichts Hannover wurden acht Wohnungen zeitgleich durchsucht und Beweismittel sichergestellt. "Die Ermittlungen, Auswertung von Spuren und Vernehmungen dauern an", so Petersen. Die Opfer werden von der Opferhilfeorganisation Weisser Ring betreut. Die Mädchen hätten sowohl körperliche als auch psychische Schäden davongetragen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt