×
Eyßer-Truppe glänzt beim 35:31-Erfolg mit geschlossener Mannschaftsleistung

Durchatmen beim VfL Stadthagen Erster Saisonsieg gegen den SV Söhre

Handball (mic). Riesenjubel in Stadthagen! Die VfL- Handballer feierten mit einem hochverdienten 35:31-Heimtriumphüber den starken SV Söhre den ersten Saisonsieg.

Knapp 100 Zuschauer sahen eine rasante, emotionsgeladene Begegnung mit harten Zweikämpfen und vielen Zeitstrafen. Die überglücklichen Stadthäger wurden nach dem Schlusspfiff mit stehenden Ovationen von den begeisterten Fans in die Kabine verabschiedet. "Das war eine souveräne Teamleistung und ein wichtiger Sieg! Wir hatten gegen die stark auftrumpfenden Sportfreunde immer die richtige Antwort parat. Lediglich in der zweiten Halbzeit haben wir es uns selbst schwer gemacht und sind am guten SV-Keeper Fabian Besser mehrfach gescheitert", befand der zufriedene VfL-Trainer Werner Eyßer. Mit der tollen Zuschauerunterstützung im Rücken startete der VfL vielversprechend. Heiko Wilkening erzielte die schnelle 3:0-Führung. Die giftigen und zweikampfstarken Gäste glichen durch den wurfgewaltigen Daniel Hoppe zum 3:3- und 7:7-Zwischenstand aus. Anschließend hatte Joachim Becker den SV-Torjäger mit einer Manndeckung gut im Griff. Gestützt auf einer überzeugenden Torwartleistung von Torsten Mischke übernahm der VfL die Initiative, zog mit 12:9 (22.) und 14:10 in Front. Der auffällige Tobias Schöttelndreier erhöhte mit einem Doppelpack zur 17:11-Führung. Mit einem Freiwurftreffer markierte Hoppe den 19:14-Halbzeitstand. Auch nach dem Wechsel blieb das Match spannend und wurde von beiden Mannschaften mit hohem Tempo geführt. Urs Pante traf mit einem Aufsetzer zum 21:16. Wilkening erhöhte in doppelter Überzahl zum 23:16 (35.). Doch Söhre steckte nicht auf und verkürzte zum 25:23-Anschlusstreffer (42.). Mit Einsatzwillen und toller Moral brachte Joachim Becker den VfL wieder mit 29:24 (48.) auf die Erfolgsspur. "Maxi" Fischer besorgte mit drei wichtigen Toren in Folge die 33:26-Vorentscheidung (53.). Der Rest war reine Formsache! Söhre kam durch eine offene Manndeckung nur noch zu einer 35:31-Ergebniskorrektur. VfL: Pante 4, Schöttelndreier 6, J. Becker 6, R. Becker 2, Wilkening 7, Fischer 3, Böhlke 2, Hille 3, Kaplanski 2.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt