weather-image
16°
Die spontanen Spieler bleiben weg / Karte kostet 5 Euro für zwei Jahre

"Durch die neue Lottocard verlieren wir in jeder Woche bares Geld"

Rinteln (motz) . Seit dem 1. Januar 2008 gilt der neue Staatsvertrag für mehr Schutz für Suchtgefährdete und Minderjährige beim Glücksspiel. Um bei den Spielen von Oddset, Keno, Toto oder Quicky mitspielen zu können, ist die Lottocard notwendig, die gegen Ausweisvorlage an den öffentlichen Verkaufsstellen erhältlich ist. Auf diesem Weg sollen Minderjährige von den "schnellen Spielen" ferngehalten werden. Ab 2009 sollen zudem alle Formen von Glücksspiel im Internet verboten werden.

Kerstin Exner hat noch eine neue Regelung festgestellt: Verkäufe


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt