×
30 Damen geehrt und Jugendwart Ernst Wahle verabschiedet

DTH wählt Ulrich Talmann als Jugendwart

Hameln. Der Deutsche Tennisverein Hameln (DTH) ist aktiv und wirtschaftlich gesund. Dieses Fazit lässt sich aus der Jahreshauptversammlung schließen. Die Mitgliederzahlen blieben konstant, die Finanzen sind solide, die sportliche Bilanz erfolgreich: So lässt sich mit einem funktionierenden Vorstandsteam arbeiten, meinte der Vorsitzende Roman von Alvensleben.

Viel Arbeit wurde im Jahr 2014 in Sanierungsarbeiten der Anlage und des Clubhauses investiert. Finanziell ist der Verein sicher aufgestellt, die Mitgliederzahlen stiegen leicht an, die Altersstruktur entwickelte sich günstig, und durch Events wie das DTH-Open konnten leichte Gewinne erzielt werden. Die DTH-Open erlebten am Finaltag einen Rekordbesuch und ein herausragendes Herren-Endspiel. Zudem war der DTH mit 16 Erwachsenen- und 17 Jugendmannschaften am Start, was eine enorme sportliche Breite widerspiegelt. Als Mannschaft des Jahres wurden die Damen 30 ausgezeichnet. Für ihr Team nahm Dr. Marion Schöpe einen Pokal entgegen. Weitere DTH-Highlights des Jahres 2014 waren ein Kleinfeld- und zwei LK-Turniere, das regelmäßige „Drop-In“ für Breitensportler sowie die sehr stark angestiegene Zahl von Erwachsenen und Jugendlichen im Vereinstraining.

Einen kleinen „Aufreger“ gab es allerdings am Ende der Versammlung. Der Vorstand des DTH sollte um einen Schriftführer mit Stimmrecht von sechs auf sieben Personen erweitert werden. Dass dies sinnvoll und wichtig ist – darüber waren sich alle einig, zudem stand mit Oliver Scholze bereits der im vergangenen Jahr ohne Stimmrecht in den Vorstand aufgenommene Aktive bereit. Nur leider hatte sich der Vorstand bei der Umformulierung der Satzung vertan, es waren nur sechs statt sieben Personen aufgezählt und der 2. Sportwart vergessen worden. Aus dieser Formalie heraus entwickelte sich eine Diskussion, ehe dann die Vorlage korrigiert, der Schriftführer in den geschäftsführenden Vorstand bestellt und die Satzungsänderung beschlossen wurde.

Zuvor waren die Wahlen sämtlich in offener Abstimmung erfolgt. Dieter Rathgeber wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender ebenso bestätigt wie Schatzmeister Dr. Joachim Sohn und Daniel Weigelt als 2. Sportwart. Marcel Baenisch bekleidet weiterhin das Amt des Jüngstenwartes. Einen Wechsel gab es in der Funktion des Jugendwartes: Ernst Wahle, „Urgestein“ des DTH und seit Jahrzehnten als Trainer, Spieler und im Vorstand aktiv, legte aus Altersgründen sein Amt nieder. Für seine Dienste für den Verein wurde er von den Mitgliedern mit Applaus verabschiedet. Sein Nachfolger ist ebenfalls ein Mann mit einer großen Vergangenheit im DTH: Ulrich Talmann war in den 70er Jahren erster Jugendwart des DTH und Spitzenspieler in der Herrenmannschaft, ging dann aus beruflichen Gründen auf Weltreise (nach Japan, USA, Kanada) und ist seit rund drei Jahren wieder zurück in seiner Heimat- und Geburtsstadt. Nun ist er wieder beim DTH als Jugendwart tätig – ein Comeback der ganz besonderen Art.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt