weather-image
28°

DRK-Vorstandschef geht zum Jahresende

Der DRK-Kreisverband Weserbergland hat am Donnerstag die Trennung vom Vorstandsvorsitzenden Martin Skorupski bekannt gegeben. Skorupski wird den Kreisverband zum Jahresende aus persönlichen Gründen verlassen. Zwei Tage zuvor hatte der Vorstandschef das Präsidium bei einer außerordentlichen Sitzung um die vorzeitige Beendigung seines Dienstvertrages gebeten, dem war "schweren Herzens" zugestimmt worden. "Das Präsidium des DRK-Kreisverbandes wird zeitnah die Vorstandsnachbesetzung lösen. Dabei wird auch eine interne Lösung eruiert werden", hieß es am Donnerstag. Die Handlungsfähigkeit sei sichergestellt. Bis zur Entscheidung arbeiten die Vorstände Martin Skorupski und Andreas Besser weiter wie bisher.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare