weather-image
25°

DRK-Einsatzgruppe in Bad Münder verkleinert Spitze

BAD MÜNDER. Führungswechsel beim Bereitschaftsdienst des Roten Kreuzes in Bad Münder: Mathias Wenzel und Maja Eckert wurden neu gewählt. Außerdem verkleinerte die Truppe ihr Führungsteam von vier auf zwei Personen.

Die neue Spitze: Mathias Wenzel und Maja Eckart.

Ausgeschieden aus ihren Ämtern sind Philipp Sokol und Stellvertreterin Annika Reichelt. Sokol nannte private Gründe für seinen Rückzug, Reichelt trat ebenfalls nicht mehr zur Wahl an, da sie seit Ende 2016 den zweiten Einsatzzug anführt. Bei den Neuwahlen rückte damit die bisherige Stellvertreterin Maja Eckart auf und steht nun zusammen mit dem wiedergewählten Wenzel an der Spitze.

Die Mitglieder der DRK-Bereitschaft konnten außerdem auf ein einsatzreiches Jahr 2016 zurückblicken: 5767 Einsatzstunden, darin enthalten sind Ausbildungsstunden, Verpflegungseinsätze, Übungen und Wettbewerbe, leisteten die Helfer. 13 Mal wurde die Schnelleinsatzgruppe angefordert, die vor allem den Rettungsdienst bei extremen Wetterlagen unterstützte. Auch überregionale Sanitätseinsätze bei Sportveranstaltungen in Hamburg und Hannover finden sich auf der Liste.

Positiv kann die Bereitschaft auch auf das neue Jahr blicken: Die Mitgliederzahl konnte stabil bei 41 Mitgliedern gehalten werden – Personalengpässe müssen die Helfer nicht fürchten.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare