weather-image
11°
Umweltfreundlicher Strom vom Dach / "Letztes Projekt dieser Gesellschaft"

Dritte Bürger-Solaranlage im Extertal soll Montagmittag ans Netz gehen

Extertal-Silixen (who). Am kommenden Montag um die Mittagszeit will die "Solarenergie Silixen GbR" Strom aus ihrer dritten Photovoltaikanlage ins Leitungsnetz einspeisen. Zum Wochenende soll das Solarkraftwerk auf dem Dach des früheren Wirtschaftsgebäudes des ehemaligen Bauernhofes von Jürgen Bicker an der Heidelbecker Straße angefahren werden.

0000455132-gross.jpg

"Das Projekt ist das letzte dieser Gesellschaft, in dieser Zusammensetzung", erklärt Manfred Stoller, der als Silixer Alternativenergie-Pionier alle drei Anlagen mit initiiert hat, dazu ein Windrad oberhalb des Ortes. "Insgesamt sind 34 Gesellschafter an der neuen Anlage beteiligt, 24 aus dem Extertal, vier aus dem Auetal sowie sechs aus Rinteln", ergänzt Günther Kuhfuß ausSilixen, der mit Friedel Wehrmann aus Almena Geschäftsführer der Bürgergesellschaft ist. Kuhfuß weiter: Die Anlage hat eine Leistung von 24 Kilowattpeak, womit die höchstmögliche Leistung bei voller Auslastung bei günstigsten Witterungsbedingungen gemeint ist. 108 Solarmodule von je 1680 mal 990 Millimetern Kantenlänge sind dazu erforderlich. Zum Vergleich: Bei einem Stromverbrauch eines Haartrockners von 0,6 Kilowattstunden könnte die neue Anlage im günstigsten Fall Strom für 40 Geräte liefern. Alle drei Anlagen der Solarenergie Silixen zusammen haben eine Leistung von 70 Kilowattpeak. Kosten für die jüngste: rund 100 000 Euro, die aus Eigenkapital der Gesellschafter aufgebracht worden sind. "Man rechnet bei einer Anlage dieser Größe mit einer Amortisierung in einer Zeit von zwölf bis 14 Jahren", erklärt Manfred Stoller. Zurzeit betrage die Einspeisungsvergütung des Abnehmers, der E.on Westfalen Weser AG Hameln, noch 49,21 Cent pro Kilowattstunde.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt