weather-image
VfL Bückeburg schlägt JSG Rinteln/Engern 4:1 / 2:2-Unentschieden für JSG Niedernwöhren

Dreierpack von Mieruch entscheidet das Derby

Jugendfußball (gk). In der A-Junioren-Bezirksoberliga setzte sich der VfL Bückeburg im Derby gegen die JSG Rinteln/Engern mit 4:1 durch.

Im Schaumburger Derby der Bezirksoberliga behauptete sich der Vf

A-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - JSG Rinteln/Engern 4:1. Die Bückeburger waren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft, drückten die Rinne-Elf weit in die eigene Spielhälfte zurück. Schon in der 6. Minute brachte Marius Mieruch die Residenzler mit 1:0 in Front, als sein Flachschuss aus der Drehung im langen Eck einschlug. In der 29. Minute wehrte der Gästeschlussmann Andreas Wellhausen einen Fernschuss von Benecke zu kurz ab, Marius Mieruch drückte die Kugel aus Nahdistanz zum 2:0 über die Linie. Kurz vor dem Seitenwechsel war es erneut Marius Mieruch, der aus kurzer Entfernung zum 3:0-Pausenstand einschoss. Die Weserstädter kamen stärker aus der Pause zurück, hatten zunächst mehr vom Spiel, denn die Thürnau-Elf fand keine Einstellung mehr. Rene Herzog brachte die Gäste in der 54. Minute durch einen umstrittenen Strafstoß auf 3:1 heran. Die Bückeburger übernahmen danach wieder das Kommando. Mit einem sehenswerten Freistoß von der linken Strafraumgrenze ins lange Eck markierte Patrick Benecke in der 86. Minute den Treffer zum 4:1-Endstand. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Niedernwöhren/Enzen - JSG Marklohe 2:2. Einige kuriose Schiedsrichterentscheidungen verhinderten den Sieg der Hausherren. Die Menzer-Elf bestimmteüber 90 Minuten das Spielgeschehen und erarbeitete sich Chancen auf Chancen. Aber in Hälfte eins war das Markloher Tor wie vernagelt. Auch in der zweiten Hälfte hielt der Druck weiter an. In der 47. Minute setzte sich Marc-Oliver Kreft im Gästestrafraum durch und schob die Kugel zum hochverdienten 1:0 ein. Als Wahlmann kurze Zeit später bei einem Eckstoß weggeschoben wurde und der Pfiff des Referees ausblieb, köpfte ein Markloher Spieler den Ball zum 1:1-Ausgleich ein. Die Menzer-Elf ließ sich nicht beirren und drängte erneut auf den Führungstreffer. Als Schönen, der sich gegen drei Gegenspieler im Markloher Strafraum durchsetzte, durch Gästespieler von den Beinen geholt wurde, blieb der Pfiff des Schiedsrichters erneut aus. In der 80. Minute gelang der Menzer-Elf durch Dustin Schönen der Treffer zur erneuten Führung - 2:1. Im direkten Gegenzug, als sich ein Markloher Stürmer durch die Mitnahme des Balles mit der Hand einen Vorteil verschaffte, versenkte der Spieler das Leder zum 2:2-Ausgleich. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Mörsen/Marhorst - TSV Eintracht Bückeberge 2:1. In der Anfangsphase hatte die JSG Mörsen/Marhorst mehr vom Spiel. Als in der 2. Minute bei einem Eckstoß die Zuordnung in der Abwehr des Aufsteigers nicht stimmte, war Jens Kuhangel zur Stelle und köpfte das Leder zum 1:0 ein. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Fuchs-Schützlinge besser ins Spiel und gestalteten die Partie offen. Sebastian Eiselt gelang in der 18. Minute mit einem 16-Meter-Flachschuss auf Vorarbeit von Julian von Herz der 1:1-Ausgleich. Mit diesem Resultat wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten 45 Minuten drückte zunächst die Eintracht-Elf, sie offenbarte jedoch Schwächen in der Abwehr. Die JSG Mörsen/Marhorst nutzte diese Gelegenheiten. Die Gastgeber kamen zu zahlreichen Möglichkeiten, scheiterten aber wiederholte Male an Eintracht-Keeper Raphael Kraus. Die Entscheidung zugunsten der JSG fiel in der 75. Minute, als ein Flachschuss zum 2:1-Endstand ins lange Eck geschlenzt wurde.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt