Vor Gericht: Fehlende Glühlampen in Rückleuchten des Pannenfahrzeugs geben Gutachtern und Richterin Rätsel auf

Drei Tote bei Verkehrsunfall auf der A 2 - Freispruch

Rodenberg/Stadthagen (menz). Drei Menschen sind im Juli vergangenen Jahres auf der Autobahn 2 bei Rodenberg tödlich verunglückt. Die Verantwortung für den Verkehrsunfall wurde einem Berufskraftfahrer zugeschrieben, der einen verunglückten Lieferwagen gerammt hatte. Vor dem Amtsgericht Stadhagen ist der 49-Jährige aus Herne jetzt vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung in drei Fällen freigesprochen worden. Ihm konnte nicht nachgewiesen werden, dass er den Unfall hätte vermeiden können, wenn er nur aufmerksam genug oder langsamer gefahren wäre.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt