×
"Unfall wäre vermeidbar gewesen"

Drei Tote auf A 2: Nach Freispruch Freiheitsstrafe

Rodenberg/Bückeburg (ly). Knapp 17 Monate nach einem furchtbaren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Rodenberg hat das Bückeburger Landgericht den Verursacher, einen Kraftfahrer aus Herne, wegen fahrlässiger Tötung zu einem Jahr Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt. Drei Menschen haben durch die Schuld des 50-Jährigen ihr Leben verloren. In erster Instanz war der Angeklagte freigesprochen worden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt